Historische Bauwerke - Moguln und Maharadscha Paläste - Fort´s - Teil I

Delhi und Agra

 

DELHI - Neudelhi ist die Hauptstadt Indiens und seine drittgrößte Stadt. Delhi ist eine Mischung aus Alt und Neu. Dichterkönig Bahadur Shah Zafar sagte einmal über sie "Sie ist der Juwel der Welt, wo nur die Schicksalsverwöhnten leben."

Die Stadt besteht eigentlich aus zwei Teilen. Delhi oder “Alt” Delhi war zwi- schen dem 12. und 19. Jahrhundert die Hauptstadt des damals moslemischen Indiens. In diesem Stadtteil finden sich unzählige Sehenswürdigkeiten wie Moscheen, Denkmäler und Forts aus der Moslemischen Zeit. Der andere Teil Delhis ist Neudelhi, von den Engländern als Hauptstadt Indiens ausgewählt und entsprechend ausgebaut. Neudelhi ist großzügig und weiträumig geplant worden. In diesem Teil der Stadt siedelten sich auch die meisten Botschaften an, ein großer Teil der Regierungsgebäude steht ebenfalls hier.

Wir besichtigten die größte Moschee Indiens - Jama Masjid - oder Freitags- moschee genannt, die auch die architektonische Extravaganz von Shah Jahan darstellt.  

Desweiteren statteten wir dem - Grabmal Humayun's - dem - Qutab Minar - und dem - Roten Fort (Agra) - einen Besuch ab. Die Zeit ist viel zu kurz um all die Sehenswürdigkeiten zu besuchen wenn man vorhat, ins "Land der Könige" Rajasthan weiter zu fahren. In Neudehli besuchten wir das - Rajghat (Gandi´s Denkmal) - und das 42 m hohe - Indian Gate - und fuhren am indische Parlament (Sansad Bhavan) vorüber. Mehr Zeit blieb uns nicht, zumal die Fahrerei durch die Metropole ihren Tribut fordert.

Fotogalerie - Jama Masjid (Freitagsmoschee)

Fotogalerie - Humayun´s Grabmal

Fotogalerie - Qutab Minar (Siegessäule)

Fotogalerie - Neu Delhi, Rajghat, India Gate, Regierungsviertel

Der Großmogul Shah Jahan ließ das Mausoleum zum Gedenken an seine im Jahre 1631 verstorbene Hauptfrau Mumtaz Mahal (Arjumand Bano Begum) erbauen.
Der Großmogul Shah Jahan ließ das Mausoleum zum Gedenken an seine im Jahre 1631 verstorbene Hauptfrau Mumtaz Mahal (Arjumand Bano Begum) erbauen.

AGRA - Taj Mahal oder Tadsch Mahal - "Krone des Ortes" bzw. "Kronen-Palast" ist ein 58 m hohes und 56 m breites Mausoleum (Grabmoschee), das in Agra im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh auf einer 100 m × 100 m großen Marmorplattform errichtet wurde.

In der Morgedämmerung, wenn die ersten Strahlen der Sonne die Kuppel dieses epischen Denkmal´s trifft, strahlt sie wie ein himmlischer Aufenthalt in hellen´s Gold gehüllt. Und dann in der Abenddämmerung, die Sonne glutrot versinkt und sich mit der Herrlichkeit des silbernen Mondes vereint, glänzt sie wie ein perfekt geschittener und geschliffener Diamant. Es scheint so, als ob die Kuppel gerade aus einem magischen Märchen aufsteigt und der Zuschauer ehrfürchtig seinen Sinn für Pracht enfaltet. Nichts Geringeres als ein archi- tektonisches Wunder, nein kein Wunder, denn sie steht noch stolz als eines der "Sieben Weltwunder". Und die enorme Schönheit, dieses visuelle Spektakel verinnerlicht man sich umso intensiver, wenn man die Geschichte dahinter hört bzw. kennt. Die Geschichte des Taj Mahal! Das Taj Mahal in Indien - "Der Inbegriff der Liebe"! Ein Denkmal von unermesslicher Schönheit.

Auch das Rote Fort  hat unmittelbar mit Shah Jahan zu tun. Nach der Machtergreifung von Aurangzeb 1658, stellte er seinen Vater, Shah Jahan im Roten Fort von Agra unter Hausarrest, wo dieser im Jahre 1666 auch starb.

Fotogalerie - Taj Mahal

Für alle diejenigen, die es noch einmal erleben wollen oder sich mit einer Indienreise anfreunden möchten, hier noch einmal das Taj Mahal aus der Luft mit einer 360° Panoramakamera

Fotogalerie - Rotes Fort Agra

Zum übersetzen unserer Homepage wählen sie bitte ihre Sprache aus!

Besucherzaehler

Weltkarte mit Stationen unserer Reisen

Die Weltkarte zeigt fast alle die Städte, Orte, Nationalparks und Regionen an, die wir schon persönlich aufgesucht haben. Manche Reiserouten sind deshalb somit gut nachvollziehbar!

Unser Wohnort und jetzige Heimatstadt Heidenau i.Sa.

Rathaus der Stadt Heidenau in Sachsen
Rathaus der Stadt Heidenau in Sachsen

Heidenau - die freundliche Elbestadt

Der schnelle Klick zum Gästebuch

Über einen Gästebucheintrag freuen wir uns ganz besonders, schaut hinein und urteilt selbst!

Für diejenigen, die gerne wandern, gibt es hier ausreichende Hinweise

Hier ist für jeden etwas dabei. Die Schönheit unserer Sächsischen Schweiz ist derart facettenreich, dass es egal ist, mit welcher Wandertour man beginnt!

Für heurige Hasen sollten es die leichtern Wanderungen zu Beginn sein!

"Ubi bene, ibi patria" - Wo es mir gut geht, dort ist meine Heimat!

Klicke auf das Logo und Du kannst Daten senden, nur die jeweiligen @ eintragen!
Klicke auf das Logo und Du kannst Daten senden, nur die jeweiligen @ eintragen!

DATEN- BILDERTRANSFER BIS 2 GB KOSTENFREI - KLICKE HIER!

Unser Banner für diese Website

Ich muss an dieser Stelle noch einmal darauf hin weisen, dass viele Links auf unserer Website nur in englischer Sprache verfügbar sind! Deshalb empfehle ich, den Browser Google Chrome mit integriertem Translator zu installie-ren. Eine Übersetzung erfolgt nach kurzer Zeit automatisch!